„Ein Projekt, das den Standort aufwertet“

AG 60plus

SPD Geislingen besichtigt die Bruckwiesen

Dies war die Einschätzung des SPD-Vorsitzenden Thomas Reiff nach der Besichtigung des Neubauprojekts in den Bruckwiesen. Die Besichtigung war Teil einer Veranstaltungsreihe der SPD Geislingen unter dem Motto „Was tut sich in Geislingen?“. 17 interessierte Sozialdemokat*innen und Gäste trafen sich mit Jochen Graf von der GSW und Ralf und Micha Bottek vom Planungsbüro IPM Bottek GmbH, um sich über die Planungen des Projekts und den Baufortschritt zu informieren.

von Thomas Reiff

Nachdem im Projekt „B33“ schon seit dem 01.05.2021 alle Wohnungen vermietet sind, steht „B37“ kurz vor der Vollendung, während sich das dritte Gebäude noch im Rohbau befindet. Ab Juli 2023 kann der 2. Bauabschnitt schon bezogen werden. Dadurch hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die neuen Wohnungen anzuschauen. Hier sind weitere 19 moderne, ökologisch-nachhaltige, barrierearme und zum Teil barrierefreie Wohnungen von hoher Qualität entstanden. Die Besucher*innen bekamen einen umfassenden Eindruck der lichtdurchfluteten und geräumigen 2- bzw. 3-ZimmerWohnungen im Gebäude „B37“. „Bei einem solchen Projekt kann man auf vorgefertigte Nasszellen zurückgreifen“ so Jochen Graf und Ralf Bottek, „was die Kosten günstiger macht“. Danach führten sie die Teilnehmer*innen in die geräumige Tiefgarage. Dort erklärten sie das umfassende Parkkonzept in das auch Fahrradabstellplätze in der Tiefgarage mit einbezogen wurden. Die Tiefgarage sei so geplant, dass sie jederzeit bei Fortschreiten des Projekts erweitert werden kann. Insgesamt waren die Teilnehmer*innen auch angetan von der Energiekonzeption in den Bruckwiesen. Eine Heizzentrale mit Holzpellets ist schon in Betrieb. Dazu komme der Einsatz von Wärmepumpen, die Wärme aus dem Grundwasser entnähmen und Photovoltaikanlagen auf dem Dach. Alle Gebäude entsprechen dem geltenden Energieeffizienzstandard von KfW 55. Zum Abschluss erläuterten die Vertreter der GSW anhand eines Modells die weiteren Vorstellungen für die Entwicklung der Bruckwiesen. Auch wenn der Mietpreis mit bis zu 13 € pro qm im Portfolio der GSW einen Spitzenplatz einnehmen würde, trage das Projekt zur Entspannung auf dem Wohnungsmarkt in Geislingen bei und würde andere preiswertere Wohnungen der GSW für andere Mieter freimachen, erläuterte Jochen Graf. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Reiff bedankte sich zum Abschluss bei den Vertretern der GSW im Namen der Teilnehmer*innen für die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick in das Vorhaben zu bekommen. Weitere Aufgaben im Bereich des kommunalen Wohnens stünden in nächster Zeit auf der Diskussionsagenda, so die Themen sozialer Mietwohnungsbau, lokaler Mietspiegel und die Rolle der Stadt für die Entwicklung eines angenehmen Wohnumfelds in der Innenstadt. Mit dem Leiter des Fachbereichs 3, Joachim Burkert, zum Thema „Kommunale Wärmeplanung“ am 14.09.2023 und dem Besuch des K 19 am 21.09.2023 wird die Reihe „Was tut sich in Geislingen?“ nach den Sommerferien fortgesetzt. In den Sommerferien veranstaltet die SPD Geislingen ihre traditionellen Sommerstammtische.

Thomas Reiff

 
 

Social Networks

Weitersagen:

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 004862661 -