Viel erlebt - Jubilarehrung mit Rückblick

AG 60plus

Die Jubilarinnen und Jubilare der SPD. Von links: MdL Sascha Binder, Ossi Biebl (50 Jahre Mitglied), Gerhard Bauer (65), Monika Stickel (40), Siegfried Schubert (40), Dieter Köpf (25), Peter Mühl (50), OV-Vorsitzender Thomas Reiff. Es fehlen; Alican Akpolat (25), Anika Janas (25), Hansjürgen Gölz (40), Karl-Heinz Kohl (50) und Johanna Bauer (60 Jahre Mitglied)

Corona machte es notwendig, dass die SPD Geislingen in diesem Jahr drei „Jahrgänge“ auf ihrer Jubilarehrung ehren durfte. Bei Kaffee und Kuchen ließen es sich die Jubilarinnen und Jubilare im Cafe Sonnenschein des Samariterstiftes gut gehen.

MdL Sascha Binder warf in seiner Einführungsrede zu aktuellen politischen Entwicklungen der Opposition und Friedrich März vor, sich auf Kosten der potentiellen  Bürgergeldempfängerinnen und - empfänger mit Halb- und Unwahrheiten profilieren zu wollen. Die Union blockiere die Reform und trete in der Öffentlichkeit mit widersprüchlichen Argumenten und teils gezielter Fehlinformation auf. CDU und CSU, die im Bundestag nicht einmal für 12 Euro Mindestlohn gestimmt hätten, spielten mit ihren Profilierungsversuchen Erwerbslose und Beschäftigte mit niedrigen Löhnen gegeneinander aus. Das sei unredlich und habe durch sachlich falsche Vergleiche Neid geschürt.

 

Anschließend stellte der Ortsvereinsvorsitzende Thomas Reiff mit einer Präsentation Bezüge zu den jeweiligen gesellschaftlichen und politischen Ereignissen her, die sich in den verschiedenen Eintrittsjahren der zu Ehrenden ereigneten, z.B. die Auseinandersetzung um den Nato-Doppelbeschluss in der Partei anfangs der 1980er Jahre, das verlorenen Misstrauensvotum der Opposition gegen Willy Brandt im Jahr 1972 mit dem anschließenden grandiosen Sieg bei der Bundestagswahl. Johanna Bauer trat 1959 in die SPD ein. In diesem Jahr lag der Durchschnittslohn eines Arbeiters bei 410 €, Benzin kostete 0,63 DM. Gerhard Bauer trat schon 1956 ein. Er erzählte in einem spannenden und unterhaltsamen Beitrag von der Auseinandersetzung um die Wiederbewaffnung, um den Kampf gegen die atomare Bewaffnung, seinen Erlebnissen als Geislinger SPD Vorsitzender. Über 65 Jahre ist er Mitglied. Anschließen fand die Ehrung mit Urkunden, Ehrennadeln, der Willy-Brandt-Medaille und kleinen Präsenten durch Sascha Binder und Thomas Reiff statt.

Zum Foto: 

 
 

Social Networks

Weitersagen:

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003641209 -